Bistum Osnabrück | Das Portal für Mitarbeiter

bistum.net: das Mitarbeiterportal

Artikel im Detail

Neuer Kirchensteuerrat im Bistum Osnabrück

Im Bistum Osnabrück ist für die nächsten sechs Jahre ein neuer Kirchensteuerrat gewählt worden. Das Gremium genehmigt unter anderem die Haushaltsrechnung des Bistums, beschließt den Bistumshaushalt und wirkt bei Grundsatzentscheidungen über Finanzzuwendungen mit. Mitglieder sind gewählte und berufene Finanzfachleute aus den verschiedenen Regionen des Bistums.

Kirchensteuerrat Bistum Osnabrück
Kirchensteuerrat Bistum Osnabrück
(Bild: Bistum Osnabrück)

Vorsitzender ist Generalvikar Theo Paul (rechts), zu seinem Stellvertreter wurde Norbert Jörgens (vorne, 2. von rechts) aus Nordhorn, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Grafschaft Bentheim, gewählt. Jörgens ist als Delegierter des Dekanates Grafschaft Bentheim seit inzwischen 18 Jahren Mitglied des Kirchensteuerrates. Trotz einer positiven Kirchensteuerentwicklung aufgrund der guten Konjunkturlage hält das Bistum Osnabrück nach den Worten von Finanzdirektor Joachim Schnieders (2. von links) an einer sparsamen und wirtschaftlichen Haushaltsführung fest. Der diesjährige Bistumshaushalt hat ein Volumen von 184 Millionen Euro.

Mo, 09. September 2019

Themen: Haushalt
Abteilung: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

« zurück