Bistum Osnabrück | Das Portal für Mitarbeiter

bistum.net: das Mitarbeiterportal

Kultur und Archiv

Zur Abteilung Kultur und Archiv gehören das Diözesanmuseum und das Referat Archiv/Registratur.

Kunst in Kürze: Die Domkrippe wird 100

Kunst in Kürze: Die Domkrippe wird 100: 1918 waren zwar noch nicht alle Figuren fertig, doch konnten die festlich gestimmten Besucher zur ersten Nachkriegs-Weihnacht zumindest die Heilige Familie bewundern
Bild: Hermann Pentermann

Di, 11. Dezember 2018 | Do, 13. Dezember, 18 Uhr
Mit: Prof. Gerhard Lohmeier

Zwar wurde die Domkrippe von Jakob Holtmann erst 1919 eingeweiht, doch dass die heilige Familie bereits ein Jahr zuvor öffentlich im Dom zu bewundern war, ist weitgehend unbekannt.

Diözesanmuseum: Vortragsreihe zum Jubiläum

Diözesanmuseum: Vortragsreihe zum Jubiläum: Vor 100 Jahren hatte Dombildhauer Jakob Holtmann die Figuren der Heiligen Familie für die neue Domkrippe fertiggestellt und präsentierte sie als Vorgeschmack auf das gesamte Ensemble dem interessierten Publikum
Bild: Hermann Pentermann

Fr, 07. Dezember 2018 | Di, 11. Dezember, 19:30 Uhr
Vortrag: Frohe Botschaft für alle – Entstehung und Bedeutung der Weihnachtskrippe im Dom zu Osnabrück
Mit: Prof. Dr. Gerhard Lohmeier

Im Vortragsprogramm zum 100-jährigen Bestehen des Diözesanmuseums präsentiert Prof. Dr. Gerhard Lohmeier am Dienstag, den 11. Dezember um 19.30 Uhr im Forum am Dom (Domhof 12) Forschungsergebnisse des Vereins der Krippenfreunde Osnabrück-Emsland zur Geschichte der Domkrippe.

Diözesanmuseum: Vortragsreihe zum Jubiläum

Diözesanmuseum: Vortragsreihe zum Jubiläum: Das prachtvolle Kapitelskreuz
Bild: C. Grovermann

Di, 20. November 2018 | Di, 27. Nov., 19:30 Uhr
Vortrag: Aufbewahren und Verwalten, Nutzen und Gebrauchen, Erinnern und Vergessen – Der Osnabrücker Domschatz als lebendige Sammlung
Mit: Prof. Dr. Klaus Niehr

Seit dem frühen Mittelalter ist der Osnabrücker Domschatz wichtiger Teil des Kathedralinventars. Was gehört dazu? Wo und wie wird der Schatz aufbewahrt? Welche Schicksale erleidet er im Laufe der Jahrhunderte? Und wie wird er genutzt? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt eines Vortrags, in dem der Kunsthistoriker Prof. Dr. Klaus Niehr den Domschatz als eine ständig in Bewegung befindliche und damit lebendige Sammlung vorstellen wird.

Interreligiöses KunstGespräch

Interreligiöses KunstGespräch
Bild: H. Wachsmann

Mi, 14. November 2018 | Do, 15. November, 18 Uhr
Mit:
Ruth de Vries (Jüdische Gemeinde Osnabrück)
Dr. Kathrin Klausing (Institut für Islamische Theologie, Universität Osnabrück)
Frank Buskotte (KEB Osnabrück)
Du'A Zeitun (Al-Khalil-Moschee Osnabrück)
Jessica Löscher (Diözesanmuseum Osnabrück)

„Gebets- und Gotteshäuser: Synagoge, Kirche, Moschee“ lautet der Titel eines besonderen Werkgesprächs, das morgen, am Donnerstag, den 15. November 2018 um 18 Uhr im Diözesanmuseum Osnabrück im Rahmen des Jubiläumsjahres stattfindet.

Diözesanmuseum: Vortragsreihe zum Jubiläum

Diözesanmuseum: Vortragsreihe zum Jubiläum: Mitleiderregend und eindrucksvoll – der Kopf eines Gekreuzigten aus der Werkstatt des sogenannten Meisters von Osnabrück
Bild: Stephan Kube

Fr, 09. November 2018 | Di, 13. Nov., 19:30 Uhr
Vortrag: „In Stein gemeißelt – Über die Pflege der Skulpturen“
Mit: Thomas Lehmkuhl / Nikolai Hartmann-von Rüden

Vor dem Umbau und der Neukonzeptionierung des Diözesanmuseums wurde der gesamte Skulpturenbestand durch Restauratoren gesichert. Um die Reinigung und Konservierung der Erzeugnisse aus Stein sorgte sich die Werkstatt der Firma Lehmkuhl in Steinfurt, die die Sammlung seit über zehn Jahrzehnten betreut.

 1 2 3 4 5 »