Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Themen

Auf dieser Seite finden Sie Neuigkeiten und allgemeine Inhalte, geordnet nach Themen. Sie können ein Thema über das Auswahlmenü anklicken oder in der alphabetischen Liste stöbern. Zurück auf die Übersichtsseite.

34 Artikel zum Thema:



Themenauswahl:


Dem Menschen nah sein - Fachtag am 09.09.2021

Dem Menschen nah sein - Fachtag am 09.09.2021

Di, 24. August 2021 | Perspektiven für eine Kirche im Zusammenspiel von Seelsorge und Caritas zeigt der Fachtag „Sozial-Raum-Pastoral“ am 09.09.2021 auf.
Von 9 – 15 Uhr eröffnet dieser Fachtag Einblicke in sozialpastorale Entwicklungen im Bistum Osnabrück. Er bündelt die Kräfte derer, die eine Kirche nah bei den Menschen anstreben.

Inklusiver Gottesdienst

Inklusiver Gottesdienst
Bild: Metacom

Di, 10. August 2021 | Wir haben einen inklusiven Gottesdienst mit Bischof Franz-Josef Bode in Osnabrück gefeiert.
Dazu haben wir eine Einladungskarte und ein Gottesdienstheft entworfen.
Vielleicht möchten Sie ebenfalls einen Gottesdienst mit Bildern und Leichter Sprache feiern.
Dann können die folgenden Unterlagen eine Hilfe bieten.

Bischof feiert inklusiven Gottesdienst mit Menschen mit Behinderung

Bischof feiert inklusiven Gottesdienst mit Menschen mit Behinderung : Spendenübergabe mit Bischof in der Kleinen Kirche
Bild: Bistum Osnabrück

Di, 06. Juli 2021 | 2500 Euro konnte die Musikgruppe „Solo & Tutti“, in der vor allem Menschen mit Behinderung aus dem Vitus-Werk in Meppen spielen, an Bischof Franz-Josef Bode und die Leiterin des Seelsorgeamtes, Martina Kreidler-Kos übergeben. Mit den Spenden sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Assisi-Wallfahrt des Bistums Osnabrück für Menschen mit und ohne Behinderungen im Oktober 2022 unterstützt werden. Außerdem wurde der neue Domführer in Leichter Sprache vorgestellt.

Welttag der Großeltern und Senioren

Welttag der Großeltern und Senioren
Bild: Pixabay

Mo, 14. Juni 2021 | Zu Ehren der Großeltern feiert die Kirche am vierten Sonntag im Juli den „Welttag für Großeltern und Senioren.“ 2021 findet dieser Tag zum ersten Mal statt. Um die Rolle älterer Menschen zu stärken, hat Papst Franziskus diesen Tag eingeführt. Der Tag soll die Großeltern als Bindeglied zwischen den Generationen" würdigen und ihren spirituellen und menschlichen Reichtum betonen. Erzbischof Koch benennt vielfältige Möglichkeiten diesen Tag zu begehen in seinem Schreiben.
Im Bistum Osnabrück regen wir an, den generationsübergreifenden Leitgedanken „Füreinander Segen sein - Von Generation zu Generation“ in die Gottesdienste aufzunehmen.

Sag´s leicht - Einführung in die Leichte Sprache

Sag´s leicht -  Einführung in die Leichte Sprache
Bild: Metacom

Mi, 19. Mai 2021 | Entdecken Sie mit uns Leichte Sprache als wichtigen Baustein für eine Barriere ärmere Kirche.
Über das digitale Medium Zoom möchten wir Ihnen in zwei Workshops von je zwei Stunden einen Einblick verschaffen, wie Leichte Sprache funktioniert und wie Sie dieses Konzept in Ihrer eigenen Arbeit anwenden können. Mit praktischen Beispielen aus dem Kontext Glaube und Kirche sind die Workshops besonders alltagsnah konzipiert. Neben der Vermittlung des Basiswissen stehen die eigenen Erfahrungen der Teilnehmenden mit dem Verfassen von Leichte-Sprache-Texten im Mittelpunkt.

FERN-Gespräche schaffen Nähe - Kontakte halten in der Seniorenarbeit mit dem Telefon

FERN-Gespräche schaffen Nähe -  Kontakte halten in der Seniorenarbeit mit dem Telefon

Do, 22. April 2021 | In der Corona-geprägten Zeit ist das „Kontakt halten“ über das Telefon wieder bedeutsam geworden. Wie Telefonate in die Seniorengruppenarbeit einbezogen werden und gestaltet werden können, erfahren Sie in dieser Fortbildung.

Musizieren für ALLE - LeiGolo erschienen

Musizieren für ALLE - LeiGolo erschienen

Mi, 21. April 2021 | Ein „Leichtes Gotteslob“ – „LeiGolo“ ist mit über 200 Liedern soeben erschienen. Es eignet sich um leicht miteinander zu singen im Gotteslob und auch sonst.

Damit Sie alles verstehen können

Damit Sie alles verstehen können
Bild: Metacom

Mi, 14. April 2021 | Das Bistum Osnabrück möchte Menschen mit Hörschädigung teilhaben lassen am kirchlichen Leben. Für Taufen, Erstkommunion, Firmung, Trauung oder Beerdigung eines nahen Angehörigen in einer hörenden Gemeinde
können auf Antrag die Kosten für einen Gebärdensprachdolmetscher übernommen werden.

Gedenken an die Verstorbenen in der Corona-Pandemie

Gedenken an die Verstorbenen in der Corona-Pandemie
Bild: S. Hermann & F. Richter auf Pixabay.com

Fr, 09. April 2021 | Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier lädt für den 18. April 2021 zu einem gemeinsamen Gedenken an die Verstorbenen in der Corona-Pandemie ein. Um 13:00 Uhr wird im Konzerthaus Berlin die zentrale Gedenkfeier ausgerichtet.

Infos in „Corona Zeiten“ in einfacher Sprache

Infos in „Corona Zeiten“ in einfacher Sprache

Di, 02. Februar 2021 | Das St. Lukas-Heim in Papenburg hat Informationen und Gebete in einfacher Sprache zusammen gestellt, die in dieser vom Coronavirus geprägten Zeit für viele Menschen hilfreich sind. Das Inklusionsprojekt „Gelingende Kommunikation“ übersetzt in einfache Sprache, nutzt Piktogramme und Gebärden um Menschen mit Verständniseinschränkungen wichtige Inhalte nah zu bringen.

Domführer in Leichter Sprache

Domführer in Leichter Sprache
Bild: Bistum Osnabrück

Mi, 02. Dezember 2020 | Der Dom in Osnabrück kann jetzt mit Hilfe von Texten in leichter Sprache entdeckt werden.
Das Bistum Osnabrück gibt nach einem Jahr Vorarbeit einen Domführer in „Leichter Sprache“ heraus. Mit Bildern, Symbolen und einfachen, erklärenden Texten hilft die neue Broschüre sich im Dom zu orientieren. Wichtige Orte im Dom werden erklärt.

Museum für ALLE

Museum für ALLE
Bild: Stephan Kube

Do, 26. November 2020 | Das Diözesanmuseum Osnabrück hat eine neue Sparte eröffnet: Museum für ALLE

Videos in Einfacher Sprache und mit Gebärdensprache zeigen besondere Exponate des Museums. Sie finden Filme zu Themen wie „Engel“, „Reliquien“ oder Erläuterungen zum „Reginenschrein“. METACOM-Symbolen von Annette Kitzinger unterstützen die Verständlichkeit.

Jede*r ist willkommen - Inklusionskarten-Set zur Teilhabe in der Kirche

Jede*r ist willkommen - Inklusionskarten-Set zur Teilhabe in der Kirche

Fr, 20. November 2020 | Wie schnell sagen wir „unsere Angebote sind für ALLE offen“?
Für uns als Kirche ist das doch selbstverständlich, oder?

Mit diesem Kartenset regen wir an in Gremien und Gruppen zu fragen:
Wie möchten wir in Zukunft als Kirche sein, um Gottes Nähe allen Menschen zuzusagen?
Für wen öffnen wir uns? Auf wen gehen wir zu?
Wo suchen wir Vernetzung?

„Zwischentöne“ aus dem Seelsorgeamt

„Zwischentöne“ aus dem Seelsorgeamt
Bild: Ruth Beerbom

Di, 03. November 2020 | Allen Menschen wünscht Dr. Martina Kreidler-Kos einen Kollegen und Freund wie Johannes Rehme. Der 50-jährige VfL-Fan, Spastiker und Berater für Barrierefreiheit im Bistum Osnabrück (auf einem ausgelagerten Arbeitsplatz der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück) nennt sich selbst „die personifizierte Störung“. Er verlässt sich voll und ganz „auf den Herrn“, trägt die kleinen und großen Sorgen der Menschen um ihn herum vor Gott und legt beim „Chef“, wie er sagt, jeden Tag ein gutes Wort für sie ein. Für die „Zwischentöne“ in NDR 1 Niedersachsen hat die Theologin ihn jetzt portraitiert.

„Wenn es dir gut tut, dann komm!“ - Abenteuerpilgerreise für alle nach Assisi

„Wenn es dir gut tut, dann komm!“ - Abenteuerpilgerreise für alle nach Assisi
Bild: Martina Kreidler-Kos

Di, 29. September 2020 | Nachdem wir schon 2018 eine bunte, integrative Bistumsfahrt erlebt haben und mit vielen überwältigenden, wunderschönen und auch herausfordernden Erfahrungen zurückgekommen sind, laden wir noch einmal glaubende, zweifelnde, suchende, fragende Menschen mit und ohne Handicap ein (Paare, Singles, Familien, Ordensleute, Kinder und Jugendliche…) - jede und jeden, der schon immer nach Assisi wollte und ein bisschen Abenteuerlust, Hilfsbereitschaft und Neugier mitbringt.

Wenn es dir gut tut, dann komm doch einfach mit!

Wenn es dir gut tut, dann komm! - Abenteuerpilgerreise für alle

Wenn es dir gut tut, dann komm! - Abenteuerpilgerreise für alle

Di, 01. September 2020 | Buongiorno, buona gente – Guten Tag, Ihr guten Menschen
mit diesem Gruß des heiligen Franziskus grüßen auch wir alle, die neugierig sind auf unser Projekt und/oder es gerne unterstützen möchten!

In der kleinen Stadt Assisi im Herzen Italiens wagten der hl. Franz und die hl. Klara vor mehr als 800 Jahren einen Aufbruch, der heute noch große Strahlkraft besitzt. Ihre Vision von Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung und ihre tatkräftige Gottesliebe bleiben anziehend und hoffnungsvoll. So lädt gerade Assisi ein, dem eigenen Glauben (neu) auf die Spur zu kommen.

Zusammenwirken von Menschen mit und ohne Behinderung

Zusammenwirken von Menschen mit und ohne Behinderung

Mi, 22. Januar 2020 | „Leben und glauben gemeinsam gestalten“ heißt die neue Arbeitshilfe der deutschen Bischofkonferenz.
Mit leichter Sprache, O-Tönen von Menschen mit Behinderung, schwerer Sprache und Bildern entfaltet sie das Thema:
Kirchliche Pastoral im Zusammenwirken von Menschen mit und ohne Behinderung.

Sonntagsevangelium in leichter Sprache und in Gebärdensprache

Do, 13. Dezember 2018 | Auf der Internetseite des Katholischen Bibelwerks e.V. werden die Evangelien jedes Sonn- und Feiertags in Leichter Sprache angeboten. Das Ziel der Leichten Sprache ist Textverständlichkeit. Sie versucht barrierefrei zu sein und berücksichtigt besonders die Bedürfnisse von Menschen mit Lernschwierigkeiten, von Menschen mit Demenz sowie von Menschen, die nicht so gut Deutsch können.

Programmheft 2018 für Hörgeschädigte

Di, 06. März 2018 | Der Treffpunkt für Hörgeschädigte, Lohstraße 42, 49074 Osnabrück hat für das Jahr 2018 ein Programmheft veröffentlicht.
Sie können das Programmheft und weitere Informationen als PDF-Datei herunterladen. Außerdem lesen Sie hier mehr zum Thema Inklusion im Bistum Osnabrück.

"El Camino" 2018

Mo, 18. Dezember 2017 | Hier finden Sie Termine für Besinnungstage für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen.

Veranstaltet werden diese Besinnungstage von:
Seelsorge für Menschen mit Beeinträchtigungen beim
Bischöflichen Seelsorgeamt Osnabrück
St.-Vitus-Werk Meppen
Caritas-Verein Altenoythe e. V.

Inklusive Sakaramentenvorbereitung

Inklusive Sakaramentenvorbereitung: M. Knüpper und Gruppe, Veranschaulichung mit Brot und Wein
Bild: Christiane van Melis

Mo, 18. September 2017 | SAKRAMENTENSPENDUNG kann Raum schaffen für ein UNBEHINDERTES MITEINANDER.

Wie gelingt Sakramentenvorbereitung für Kinder mit oder ohne Behinderung so, dass wir unsere „Ebenbildlichkeit Gottes“ miteinander teilen können?

Barrieren im Kopf verringern

Barrieren im Kopf verringern: Christiane van Melis, Johannes Rehme
Bild: Bistum Osnabrück

Do, 18. Mai 2017 | Seit einem guten halben Jahr arbeitet Johannes Rehme in der Seelsorge für Menschen mit Behinderung im Bistum Osnabrück. Er testet beispielsweise die Barrierefreiheit von Gemeinden und Einrichtungen. Dass er selbst im Rollstuhl sitzt, spielt dabei eine Rolle - genau so, wie sein Glaube.

Eine Pilgerreise für alle nach Assisi

Eine Pilgerreise für alle nach Assisi
Bild: Bistum Osnabrück

Mi, 17. Mai 2017 | Das Bistum Osnabrück lädt Menschen mit und ohne Handicap zu einer Pilgerreise nach Assisi ein. Paare, Singles, Familien, Ordensleute, Kinder und Jugendliche - jeder, der schon immer nach Assisi wollte und ein bisschen Abenteuerlust, Hilfsbereitschaft und Neugier mitbringt, kann vom 8. bis 13. Oktober 2018 dabei sein!

Informationen aus der Seelsorge für Menschen mit Behinderung

Informationen aus der Seelsorge für Menschen mit Behinderung

Do, 23. Februar 2017 | Barrierefreiheit fördern

Die Beratung für Barrierefreiheit möchte Ihnen helfen, in Ihrer Gemeinde

- Barrieren abzubauen und
- Teilhabe von Menschen mit Behinderung zu verbessern.

Inklusive Katechese - Workshop beim Katechetischen Kongress in Lingen

Inklusive Katechese - Workshop beim Katechetischen Kongress in Lingen

Mi, 08. Februar 2017 | Wie können wir Katechese so gestalten, dass auch „verhaltenskreative Kinder“ ihrem Glaubensweg auf die Spur kommen? Dieser Frage aus dem Themenkreis der „inklusiven Pastoral“ gingen am Samstag, den 4. Februar 2017 10 Workshop-Teilnehmende nach.

Sommerfest des St.-Maria-Elisabeth-Hauses

Sommerfest des St.-Maria-Elisabeth-Hauses: Bild: Caritas

Fr, 08. Juli 2016 | Das Motto "Du – ich – wir – miteinander sein" war Programm beim Sommerfest des St.-Maria-Elisabeth-Hauses in Bad Laer: Es fand mitten im Ort auf dem Thieplatz statt und wurde von Gruppen und Verbänden aus Bad Laer mitgestaltet. Neben verschiedenen Aufführungen auf der Bühne boten viele Stände abwechslungsreiche Aktivitäten und kulinarische Köstlichkeiten an. Der Erlös des Festes ging an die "Integrative Freizeit" der katholischen Pfarrjugend. (Bild: Caritas)

Die Integrationsgruppe TABALUGA auf Norderney

Die Integrationsgruppe TABALUGA auf Norderney: (Bild: privat)

Mo, 14. März 2016 | Die Integrationsgruppe "Tabaluga" aus Salzbergen erlebte ein intensives und erlebnisreiches Wochenende auf Norderney. Damit lösten sie ihren Gewinn bei der Einsendungen zur Inklusionslandkarte im Bistum Osnabrück ein. Die Tabaluga´s (Beinträchtigte wie auch BetreuerInnen) haben diese Zeit genossen.
Ein Erfahrungsbericht. (Bild: privat)

Ausstellung zur Mitmachaktion "Nimm Platz"

Di, 19. Januar 2016 | Information der Seelsorge für Menschen mit Behinderung:

Die Ausstellung "Nimm Platz" ist weiter im Bistum Osnabrück zu sehen. Über einen Zeitraum von ca. 4 Monaten haben Kirchengemeinden, Gruppen, Schulen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung künstlerisch einen Stuhl als Wohlfühlplatz für Menschen in unserer Gesellschaft und Kirche gestaltet.

Kirchliche Schulen für Inklusion stärken

Do, 17. Juli 2014 | Bistümer bilden Förderschullehrer aus
Im Zuge des inklusiven Unterrichts bildet die katholische Kirche in Niedersachsen künftig selbst Förderschullehrkräfte aus. In Zusammenarbeit mit der Universität Oldenburg werden zunächst 21 Lehrkräfte aus den Bistümern Osnabrück, Hildesheim und dem Offizialat Vechta einen berufsbegleitenden Studiengang absolvieren, sagte die Schulrätin im Kirchendienst, Maria Schwedhelm, dem "Kirchenboten". Hier lesen Sie das Interview.