Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Artikel im Detail

Die Sternsingeraktion findet statt

Sternsinger, Segen,
Auch dieses Jahr gibt es den Segen der Sternsinger
(Bild: Kindermissionswerk "Die Sternsinger")
„Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“ lautet das Leitwort der Sternsingeraktion 2022, die rund um den 6. Januar bis zum 2. Februar stattfindet. Von den Kindern und Jugendlichen, die normalerweise als Könige in den Gemeinden des Bistums Osnabrück unterwegs sind, ist allerdings wieder Kreativität beim Spendensammeln gefragt – denn das Engagement wird nun schon zum zweiten Mal unter Corona-Bedingungen ablaufen. Organisiert wird die Sternsingeraktion im Bistum Osnabrück vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

„Auf jeden Fall findet die Aktion statt. Vielleicht werden nicht in allen Gemeinden des Bistums die Sternsinger*innen in den altbewährten Laufaktionen unterwegs sein können. Aber ich bin mir sicher, dass dann andere gute Formate gefunden werden“, so der Osnabrücker Weihbischof Johannes Wübbe, der auch Jugendbischof der Deutschen Bischofskonferenz ist.

Den diözesanen Eröffnungsgottesdienst feiert Bischof Franz-Josef Bode am Mittwoch, 29. Dezember, um 14.30 Uhr im Osnabrücker Dom St. Petrus. Er wird unter www.bistum-osnabrueck.de/live-gottesdienste übertragen.

Elf Sternsinger aus dem Bistum werden voraussichtlich am 6. Januar nach Hannover reisen, wo sie in der Staatskanzlei und im Landtag empfangen werden. Mit dabei sind Kinder und Jugendliche des Don-Bosco-Hauses in Osnabrück, aus Ankum und aus Warnsdorf.

Spendenergebnis 2021: Mehr als 805.000 Euro allein im Bistum Osnabrück

Bei der „Aktion Dreikönigssingen“, der weltweit größten Hilfsaktion von Kindern für Kinder, haben die Sternsinger 2021 im Bistum Osnabrück mehr als 805.000 Euro gesammelt. Bundesweit kamen 38,2 Millionen Euro zusammen. Damit fördert das Kindermissionswerk in Aachen, das in Deutschland für die Sternsingeraktion verantwortlich ist, weltweit Projekte in den Bereichen Pastoral, Bildung, Gesundheit, Ernährung, soziale Integration und Nothilfe.

Die Jungen und Mädchen, die an der Sternsingeraktion teilnehmen, sind überwiegend zwischen 8 und 14 Jahre alt. Nach ihrem Besuch schreiben sie meist die Aufschrift „20+C+M+B+22“ an die Haustüren. Dies steht für den lateinischen Segenswunsch „Christus mansionem benedicat“ (Christus segne diese Wohnung / dieses Haus) und die jeweilige Jahreszahl.

2022 steht der Kontinent Afrika im Focus: Hier fördern die Projektpartner des Kindermissionswerkes mit den Spenden verschiedene Gesundheitsprojekte, beispielsweise Initiativen für Schwangere, Impfaktionen für Baby, Ernährungshilfen, oder Hygiene-Schulungen in schulischen Gesundheitsclubs. Dort erfahren die Kinder auch, dass sie ein Recht auf Gesundheit haben, und lernen, dieses auch einzufordern. Lehrer werden dazu befähigt, Erste Hilfe zu leisten und Kindern bei einfachen Erkrankungen zu helfen. Als zusätzliche Motivation für die Sternsingergruppen hat das Kindermissionswerk den Leitspruch: „Gemeinsam geht´s – lasst uns die Welt verändern“ ausgegeben.

Wer für die Sternsinger eine Spende überweisen möchte, kann dies auf das Konto IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31, BIC: GENODED1PAX des Kindermissionswerkes „Die Sternsinger“ bei der Pax-Bank eG tun.

Weitere Informationen zur Sternsingeraktion im Bistum Osnabrück gibt es auf der Internetseite www.bdkj-osnabrueck.de und zur bundesweiten Aktion unter www.sternsinger.de

Di, 28. Dezember 2021

Themen: Junge Menschen | Weltkirche | Bischof
Abteilung: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

« zurück