Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Artikel im Detail

Blickwechselpreis für Winfried Verburg


Dr. Winfried Verburg
(Bild: Bistum Osnabrück)
Der Verein „Begegnung – Christen und Juden. Niedersachsen“ hat dem Vorstand der Schulstiftung im Bistum Osnabrück und Leiter der Abteilung Schulen und Hochschulen, Dr. Winfried Verburg, den Blickwechselpreis 2022 verliehen. Winfried Verburg erhält die Auszeichnung für sein langjähriges und innovatives Engagement im christlich-jüdischen Dialog in Niedersachsen.

„Mit der Auszeichnung würdigen wir den Einsatz von Dr. Winfried Verburg für die jüdisch-christlichen Beziehungen in Niedersachsen. Insbesondere seine Initiative für das Gütesiegel Gemeinsam gegen Antisemitismus – Antisemitismusprävention und – intervention, das ein gemeinsames Projekt des Bistums Osnabrück mit den evangelischen Kirchen in Niedersachsen ist, ist wegweisend in der schulischen Arbeit“, begründet die Vorsitzende des Vereins BCJ, Pastorin i.R. Karin Haufler-Musiol, die Wahl des diesjährigen Preisträgers. Der Preis wird – wie jedes Jahr - im Sommer am Wirkungsort des Preisträgers, dieses Jahr in Osnabrück, verliehen.

Frühere Träger/innen des Blickwechselpreises sind Marina Jalowaja, (Bad Nenndorf), Elke Heger (Oldenburg), Dr. Judith Rohde (Burgdorf), Udo Groenewold (Leer), Ingrid Willing (Hannover), Arnulf Baumann (Wolfsburg), Hans-Georg Spangenberger (Hameln), Hans-Joachim Schreiber (Hannover), Rabbiner Dr. Gábor Lengyel (Hannover), Elke von Meding (Bergen), Bärbel Zimmer (Hannover), Rachel Dohme (Hameln).

Weitere Infos zum Verein im Internet finden Sie hier

Do, 10. Februar 2022

Themen: Schule
Abteilung: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

« zurück