Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Bistums Osnabrück bietet ein multimediales Kommunikationsangebot für verschiedene Zielgruppen. Als Bischöfliche Pressestelle ist sie erster Ansprechpartner für Journalistinnen und Journalisten. Zudem verantwortet sie die Kommunikation des Bistums im Internet und in den Sozialen Medien und richtet sich damit an alle Menschen, die sich für den christlichen Glauben und kirchliche Themen interessieren. Daneben berät das Team der Stabsstelle Haupt- und Ehrenamtliche im Generalvikariat und den Gemeinden und Einrichtungen des Bistums bei allen Kommunikationsaufgaben.

Gemeinsame Adventsaktion #weltretten

Gemeinsame Adventsaktion #weltretten: Bild zum Adventsspot
Bild: katholisch.de

Do, 24. November 2022 | Das Jahr 2022 ist ein Jahr der Negativschlagzeilen. Die gemeinsame Adventsaktion „#weltretten“ von Bistümern, Hilfswerken, Orden und Verbänden sowie dem Katholischen Medienhaus in Bonn stellt angesichts dieser dramatischen Lage in der Welt die Frage: Wie und wo können wir alle dazu beitragen, die Welt ein bisschen besser zu machen?

"Praktikum im Norden" des Bonifatiuswerkes - Bewerbungen sind noch möglich

Mi, 23. November 2022 | Mit dem internationalen Freiwilligen-Programm "Praktikum im Norden" ermöglicht das Bonifatiuswerk gemeinsam mit dem Newman Institut in Uppsala/ Schweden jedes Jahr über 20 jungen Erwachsenen einen Freiwilligen-Einsatz in Gebieten in der Diaspora in Skandinavien, Island und dem Baltikum. Der nächste Jahrgang startet im August/September 2023. Bewerbungen sind noch bis zum 15. Januar 2023 möglich.

Bischöfe verabschieden Neufassung der "Grundordnung des kirchlichen Dienstes"

Di, 22. November 2022 | Die Vollversammlung des Verbandes der Diözesen Deutschlands (VDD) hat heute (22. November 2022) mit der erforderlichen Mehrheit eine Neufassung des Kirchlichen Arbeitsrechts in Form der „Grundordnung des kirchlichen Dienstes“ als Empfehlung für die deutschen (Erz-)Bistümer beschlossen. Sie löst die Grundordnung vom 27. April 2015 ab, die nach einigen Jahren einer Evaluation unterzogen wurde. Die Artikel der Grundordnung bilden die rechtliche Grundlage der Arbeitsverfassung der katholischen Kirche in Deutschland. Sie gilt für die rund 800.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der katholischen Kirche und ihrer Caritas.

Online-Petition zur "Diskriminierung der Schulen in freier Trägerschaft" bisher 850mal unterzeichnet

Online-Petition zur "Diskriminierung der Schulen in freier Trägerschaft" bisher 850mal unterzeichnet: An die Bremische Bürgerschaft richtet sich die Petition der freien Schulen in der Hansestadt.
Bild: Christof Haverkamp

Di, 22. November 2022 | Eine Online-Petition an die Bremische Bürgerschaft mit dem Titel „Diskriminierung der Schulen in freier Trägerschaft im Land Bremen“ ist nach einem Tag mehr als 850 mal auf der Internetseite www.petition.bremische-buergerschaft.de mitgezeichnet worden. Damit hat diese Petition innerhalb kurzer Zeit mehr Unterstützerinnen und Unterstützer gefunden als alle anderen derzeit laufenden Petitionen an das Bremer Landesparlament. Die Petition mit der zweithöchsten Zahl von Mitunterzeichnern – zur Bebauung des Mühlenfeldes – kommt auf rund 510 Unterstützer. (Stand 22.11., 10 Uhr)

Neue Beauftragte für Schutzprozess gegen sexualisierte Gewalt

Neue Beauftragte für Schutzprozess gegen sexualisierte Gewalt : Die neue unabhängige Beauftragte für den diözesanen Schutzprozess: Sandra Körbs
Bild: Bistum Osnabrück / Roland Knillmann

Fr, 18. November 2022 | Der Schutzprozess gegen sexualisierte Gewalt und geistlichen Missbrauch im Bistum Osnabrück wird personell verstärkt: Zum 1. April 2023 übernimmt Sandra Körbs die neu geschaffene Position der unabhängigen Beauftragten, die künftig – frei von den Weisungen der Bistumsleitung – die Abläufe zum Umgang mit jedem einzelnen Verdachtsfall sexuellen Missbrauchs im Bistum steuert und kontrolliert. Die 50-jährige Juristin bringt Erfahrung in der Leitung von Personal- und Rechtsabteilung mit und ist derzeit als Syndikusanwältin für die Stadtwerke Osnabrück AG tätig.

 1 2 3 4 5 »