Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Bistums Osnabrück bietet ein multimediales Kommunikationsangebot für verschiedene Zielgruppen. Als Bischöfliche Pressestelle ist sie erster Ansprechpartner für Journalistinnen und Journalisten. Zudem verantwortet sie die Kommunikation des Bistums im Internet und in den Sozialen Medien und richtet sich damit an alle Menschen, die sich für den christlichen Glauben und kirchliche Themen interessieren. Daneben berät das Team der Stabsstelle Haupt- und Ehrenamtliche im Generalvikariat und den Gemeinden und Einrichtungen des Bistums bei allen Kommunikationsaufgaben.

FABI in Osnabrück startet mit neuem Jahresprogramm

FABI in Osnabrück startet mit neuem Jahresprogramm

Di, 28. Juni 2022 | „Besser gemeinsam“ ist das Leitwort des Jahresprogramms der FABI in Osnabrück, das am 30. Juni startet. Mehr als 750 Kurse finden sich in den sieben Themengebieten: Familie, Kultur - Sprache – Glaube, Kreativität - Mode – Musik, Bewegung – Gesundheit, Essen & Trinken, Fortbildung – Qualifizierung und Onlineangebote.

Bistumsstatistik 2021: Zahl der Kirchenaustritte gestiegen

Mo, 27. Juni 2022 | Im Bistum Osnabrück haben 6.146 Menschen im Jahr 2021 ihren Austritt aus der katholischen Kirche erklärt. Dies geht aus der heute (27. Juni) vom Bistum vorgelegten Jahresstatistik 2021 hervor. Mit diesem Wert erreicht die Zahl der Austritte im Bistum Osnabrück nach vorübergehendem Rückgang im Jahr 2020 (4.074 Austritte) einen neuen Höchststand. Insgesamt geht die Zahl der Katholiken im Bistum im Vergleich zum Vorjahr um rund 8.000 auf 532.000 zurück (2020: 540.000).

Bischof Franz-Josef Bode an Corona erkrankt

Bischof Franz-Josef Bode an Corona erkrankt  : Bischof Franz-Josef Bode
Bild: Bistum Osnabrück/Rogge

Fr, 24. Juni 2022 | Die Corona-Welle hat nun auch Bischof Franz-Josef Bode erreicht. Der 71-Jährige wurde am Freitag positiv getestet und hat sich daraufhin sofort in häusliche Quarantäne begeben. Für die kommenden Tage wurden alle Termine abgesagt. Dem Bischof geht es den Umständen entsprechend gut, bisher nimmt die Krankheit einen milden Verlauf.

Drei Kandidierende stehen zur Wahl für das Amt der Geistlichen Verbandsleitung des BDKJ Diözesanverbandes

Drei Kandidierende stehen zur Wahl für das Amt der Geistlichen Verbandsleitung des BDKJ Diözesanverbandes: Die drei Kandidierenden für das Amt der Geistlichen Verbandsleitung (von links) Michelle Van de Walle, Vera Jansen und Jens Laumann
Bild: BDKJ Osnabrück

Fr, 24. Juni 2022 | Seit Beginn des Jahres ist das Amt der Geistlichen Verbandsleitung beim BDKJ Diözesanverband Osnabrück vakant. Seit einigen Tagen ist der Weg klar, der nun im Bistum Osnabrück erstmalig begangen wird, um diesen Posten neu zu besetzen. Drei Kandidierende stellen sich am 27. August der demokratischen Wahl von fast 50 Delegierten.

Generalvikariat als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet

Generalvikariat als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet : Halten die neue Urkunde zum audit berufundfamilie in der Hand: von links: Annette Tiaden Abteilung Personal und Organisation, Generalvikar Ulrich Beckwermert, Heike Dunkel, Verantwortliche für die Zertifizierung beim Bistum, Aloys Raming-Freesen, Abteilungsleiter Personal und Organisation.
Bild: Bistum Osnabrück

Do, 23. Juni 2022 | Das Bischöfliche Generalvikariat ist als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet worden. Zum 6. Mal erhielt es das Zertifikat zum „audit berufundfamilie“. Bereits zum zweiten Mal anerkannte die Hertie-Stiftung als prüfende Organisation besonders die langjährige und nachhaltige Gestaltung familienbewusster Arbeitsbedingungen.

 1 2 3 4 5 »