Bistum Osnabrück | Das Portal für Mitarbeiter

bistum.net: das Mitarbeiterportal

Artikel im Detail

Betreuungsvertrag 2019

Geänderte gesetzliche Regelungen u.a.im Bereich des Schulgesetzes, der Beitragsfreiheit und des Datenschutzes haben einige Veränderungen des Betreuungsvertrages notwendig gemacht. Alle Unterlagen sind als Dokumente in der Software Nordholz hinterlegt und können ab sofort verwendet werden.

Allgemeine Informationen für die Mitarbeiter in Kindertagesstätten:

Ein Zeckenstich als solcher erfordert in der Regel kein sofortiges Einschreiten, um eine akute Gefahr für Leib und Leben abzuwenden. Damit besteht an sich keine strafrechtlich relevante Gefährdungslage.
Es besteht bei einem Zeckenstich während des Besuchs der Kindertagesstätte Unfallversicherungsschutz nach § 8 I Abs 8a SGB VII, damit ist das Haftungsrisiko der Betreuungskräfte beschränkt auf Fälle der groben Fahrlässigkeit bzw. des Vorsatzes. Bei sachgerechter Entfernung von Zecken unter Verwendung von adäquatem Werkzeug Pinzette, Zeckenkarte o.ä. kann davon nicht ausgegangen werden. Die Schwelle zur groben Fahrlässigkeit ist erst überschritten, wenn die im Verkehr erforderliche Sorgfalt in besonders gravierender Art und Weise außer Acht gelassen wird. Damit besteht für Erzieherinnen an sich kein Konflikt.

Mo, 25. März 2019

Themen: Kindertagesstätten
Abteilung: Kirchengemeinden: Kindertagesstätten

« zurück