Bistum Osnabrück | Das Portal für Mitarbeiter

bistum.net: das Mitarbeiterportal

Artikel im Detail

Osnabrücker Notfallverbund bereitet sich im Priesterseminar auf den Ernstfall vor

Exponate nach einem massiven Wasserschaden aus dem Kulturgeschichtlichen Museum in Osnabrück retten - dieses Rollenspiel war zentraler Teil der ersten Fortbildung des Notfallverbundes Osnabrück, eines im vergangenen Jahr gegründeten Zusammenschlusses von Kultureinrichtungen in der Stadt Osnabrück, die sich in einem solchen Notfall gegenseitig unterstützen. Mit dazu gehört auch das Diözesanarchiv Osnabrück.

Die Mitglieder des Notfallverbundes Osnabrück
Bild: Hermann Haarmann

Karin von Lerber (Prevart GmbH, Winterthur), eine anerkannte Schweizer Expertin im Notfallmanagement, stellte dabei die Aufgabe, innerhalb kurzer Zeit eine Leitungsstruktur zu entwickeln, verschiedene Bergungsstationen aufzubauen, Material zu beschaffen und die Helfer systematisch einzusetzen. Die zu bergenden Exponate hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ihren Einrichtungen mitgebracht: u.a. Schallplatten, uralte Eierschachteln, Knochen, und Bücher. Eine effektive und ungewohnte Übung, die praktische Grundlagen vermittelte und aufzeigte, an welchen Stellschrauben der Notfallverbund im nächsten Jahr noch weiterarbeiten muss. Es hat sich gelohnt!

Di, 06. November 2018

Themen: Archiv
Abteilung: Kultur und Archiv

« zurück