Bistum Osnabrück | Das Portal für Mitarbeiter

bistum.net: das Mitarbeiterportal

Artikel im Detail

Kunst in Kürze: Die Domkrippe wird 100

1918 waren zwar noch nicht alle Figuren fertig, doch konnten die festlich gestimmten Besucher zur ersten Nachkriegs-Weihnacht zumindest die Heilige Familie bewundern
1918 waren zwar noch nicht alle Figuren fertig, doch konnten die festlich gestimmten Besucher zur ersten Nachkriegs-Weihnacht zumindest die Heilige Familie bewundern
(Bild: Hermann Pentermann)

Do, 13. Dezember, 18 Uhr
Mit: Prof. Gerhard Lohmeier

Zwar wurde die Domkrippe von Jakob Holtmann erst 1919 eingeweiht, doch dass die heilige Familie bereits ein Jahr zuvor öffentlich im Dom zu bewundern war, ist weitgehend unbekannt. Prof. Dr. Gerhard Lohmeier, Vorsitzender des Vereins der Krippenfreunde Osnabrück-Emsland, wird der Entstehungsgeschichte der Domkrippe am Donnerstag, den 13. Dezember 2018 um 18 Uhr in einem Kurzvortrag nachgehen.

Das Veranstaltungsformat „Kunst in Kürze“ wirft jeweils am ersten Donnerstag im Monat 20-minütige Schlaglichter auf Objekte aus dem Sammlungsbestand der Domschatzkammer und des Diözesanmuseums Osnabrück.
Infos unter Telefon 0541/318-481.

Treffpunkt im Forum am Dom, Domhof 12. Der Eintritt ist frei. Klapphocker werden zur Verfügung gestellt.

Di, 11. Dezember 2018

Themen: Dies und das
Abteilung: Kultur und Archiv

« zurück