Bistum Osnabrück | Das Portal für Mitarbeiter

bistum.net: das Mitarbeiterportal

Artikel im Detail

Kreative Projekte für Ökumenepreis 2021 gesucht

Zum inzwischen fünften Mal schreibt die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) ihren Ökumenepreis aus. Für den alle zwei Jahre ausgelobten Preis können auch diesmal wieder pfiffige Projekte und Initiativen eingereicht werden, die zur Einheit von Christinnen und Christen verschiedener Konfessionen beitragen und ein Zeichen lebendiger Ökumene sind.

Logo Ökumenpreis
Bild: ACK
Die ACK in Deutschland lädt Personen, Gruppen, Organisationen und Verbände zur Bewerbung ein, die mit ihren Projekten ein buntes und lebendiges Bild der Ökumene in Deutschland vermitteln und innovative Wege des Miteinanders gehen. Die Ausschreibung des Preises ist für das kommende Jahr, das die ACK als Jahr der Ökumene ausgerufen hat, mit einer Besonderheit verbunden: Anlässlich des Jahres der Ökumene 2021 besteht der Ökumenepreis aus einem mit 2.500 Euro dotierten Hauptpreis und einem zusätzlichen mit 1.000 Euro dotierten Innovationspreis. Letzterer richtet sich an Projekte und Initiativen, die mit neuen und ungewöhnlichen Formen für die Ökumene begeistern. Bewerbungsfrist ist der 31. Dezember 2020.

Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen des 3. Ökumenischen Kirchentags, der vom 12. bis 16. Mai 2021 in Frankfurt am Main stattfindet. Das Ökumeneteam für das Bistum Osnabrück mit Katrin Großmann, Reinhard Molitor und Stephanie van de Loo freut sich über Bewerbungen aus dem Bistum: „Gerne sind wir dabei behilflich!“

Weitere Informationen zum Preis und zum Bewerbungsverfahren gibt es unter: www.oekumenepreisder-ack.de

Di, 05. Mai 2020

Themen: Ökumene | Kirchengemeinden | Verbände
Abteilung: Seelsorge: Lebenswelten

« zurück