Bistum Osnabrück | Das Portal für Mitarbeiter

bistum.net: das Mitarbeiterportal

Artikel im Detail

Filmvorführung mit Diskussion


Bild: Universal
Zu einer öffentlichen Filmvorführung mit anschließender Diskussion laden Vertreter der katholischen Kirche im Bistum Osnabrück am Freitag (5. April) um 17 Uhr in das Osnabrücker Hasetorkino (Hasestraße 71) ein. Gezeigt wird der amerikanische Spielfilm „Der verlorene Sohn“. Er erzählt die wahre Geschichte des neunzehnjährigen Jared, der in einem Baptistenprediger-Haushalt in den amerikanischen Südstaaten aufwächst. Als sein streng gläubiger Vater von der Homosexualität seines Sohnes erfährt, drängt er ihn zur Teilnahme an einer fragwürdigen Therapie.

Das Filmdrama thematisiert den mutigen Kampf eines jungen Mannes gegen Homophobie und für ein selbstbestimmtes Leben. An der Diskussion über den Film nehmen teil der Ordensmann und Priester Thomas Abrell, der Theologe, Psychodramatiker und Pädagoge Christoph Hutter und die Auszubildende Caroline Ossege, Mitglied im katholischen Verband „Christliche Arbeiterjugend“. Der Eintritt kostet 8 Euro (ermäßigt 5 Euro).

Mi, 03. April 2019

Themen: Dies und das
Abteilung: Seelsorge: Übergemeindliche Pastoral

« zurück