Bistum Osnabrück | Das Portal für Mitarbeiter

bistum.net: das Mitarbeiterportal

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Bischöflichen Generalvikariat ist die Schnittstelle für interne und externe Kommunikation im Bistum Osnabrück. Zu ihren Aufgaben gehören unter anderem die Kontaktpflege zu Journalisten und die Bearbeitung von Presseanfragen, sowie die Erstellung von Publikationen und die Entwicklung und Pflege von Internetprojekten.

Bischof Bode betroffen über Anschlag in Halle

Do, 10. Oktober 2019 | Der Osnabrück Bischof Franz-Josef Bode hat seine Betroffenheit über den gestrigen Anschlag in Halle gezeigt. Das Bistum Osnabrück unterstützt die vielfältigen Initiativen, die durch Mahnwachen und Kundgebungen ihre Solidarität mit den jüdischen Mitbürgern zum Ausdruck bringen und so ein Zeichen gegen Rassismus und Antisemitismus setzen. In Osnabrück wird es dazu morgen (11. Oktober) um 17 Uhr eine Versammlung vor der Synagoge geben.

Neuer Kirchensteuerrat im Bistum Osnabrück

Neuer Kirchensteuerrat im Bistum Osnabrück : Kirchensteuerrat Bistum Osnabrück
Bild: Bistum Osnabrück

Mo, 09. September 2019 | Im Bistum Osnabrück ist für die nächsten sechs Jahre ein neuer Kirchensteuerrat gewählt worden. Das Gremium genehmigt unter anderem die Haushaltsrechnung des Bistums, beschließt den Bistumshaushalt und wirkt bei Grundsatzentscheidungen über Finanzzuwendungen mit. Mitglieder sind gewählte und berufene Finanzfachleute aus den verschiedenen Regionen des Bistums.

19.000 Teilnehmer an Ferienfreizeiten im Bistum Osnabrück

Do, 05. September 2019 | Über 200 Ferienfreizeiten mit rund 19.000 Teilnehmern haben in den diesjährigen Sommerferien im Bistum Osnabrück stattgefunden. Sie wurden von den katholischen Kirchengemeinden, Verbänden und Gruppen veranstaltet.

Bistum gibt Missbrauchsvorwurf bekannt

So, 01. September 2019 | Das Bistum Osnabrück hat am Sonntag (1. September) einen Missbrauchsvorwurf bekannt gegeben, der sich auf einen Vorfall vor rund 40 Jahren im emsländischen Brögbern bezieht. Der beschuldigte Pfarrer ist inzwischen verstorben. Eine betroffene Frau hatte sich bei dem unabhängigen Beauftragten des Bistums für Opfer sexueller Gewalt gemeldet und von einem Übergriff berichtet.

Gespräch zum diözesanen Schutzprozess

Gespräch zum diözesanen Schutzprozess
Bild: Kirchenbote, Matthias Petersen

Mi, 21. August 2019 | Der Kirchenbote hat mit Heinz-Wilhelm Brockmann und Thomas Veen über ihre Arbeit in der Monitoringgruppe gesprochen. Beide beaufsichtigen als externe Experten den diözesanen Schutzprozess im Bistum Osnabrück.

« 1 2 3 4 5 6 7 »