Bistum Osnabrück | Das Portal für Mitarbeiter

bistum.net: das Mitarbeiterportal

Themen

Auf dieser Seite finden Sie Neuigkeiten und allgemeine Inhalte, geordnet nach Themen. Sie können ein Thema über das Auswahlmenü anklicken oder in der alphabetischen Liste stöbern. Zurück auf die Übersichtsseite.

83 Artikel zum Thema:



Themenauswahl:


Bischof Bode bittet um Spenden für notleidende Menschen in der Corona-Krise

Mo, 27. Juli 2020 | Die Auswirkungen der Corona-Epidemie verschärfen sich. Alle sind davon betroffen, aber nicht alle mit der gleichen Wucht. Das gilt besonders für das Geld. Es gibt viele Menschen, die keine Arbeit mehr finden oder in dieser Krise mit noch weniger auskommen müssen als früher. Bischof Franz-Josef Bode ruft deshalb zu Spenden auf: "Es ist Zeit, Solidarität und Nächstenliebe zu zeigen."

Initiative Niedersächsischer Ethikrat (INE) wurde ins Leben gerufen

Mo, 27. Juli 2020 | Die erste akute Phase der COVID-19-Pandemie ist in Deutschland überstanden. Aber ihr Effekt auf das gesellschaftliche Zusammenleben ist – auch im Hinblick auf eine zweite Welle – nicht abzusehen. Um Menschen, die von den Pandemie-Maßnahmen besonders betroffen sind, ein Sprachrohr zu verleihen, wurde jetzt die Initiative Niedersächsischer Ethikrat (INE) ins Leben gerufen.

Krankenwallfahrt nach Lage fällt aus

Fr, 24. Juli 2020 | Die diesjährige Krankenwallfahrt des Bistums Osnabrück zum „Heiligen Kreuz von Lage“ in der Gemeinde Rieste im Landkreis Osnabrück fällt wegen der Corona-Pandemie aus.

Liedvorschläge zur Corona-Zeit

Liedvorschläge zur Corona-Zeit

Di, 21. Juli 2020 | Um den speziellen Rahmenbedingungen für die Durchführung von Gottesdiensten während der Corona-Pandemie Rechnung zu tragen, stellen wir an dieser Stelle überarbeitete Liedvorschläge für die musikalische Gestaltung bereit. Diese berücksichtigen die unterschiedlichen Gegebenheiten und beziehen in je einer Variante explizite Kantorengesänge ein.

Musik in der Corona-Zeit

Musik in der Corona-Zeit
Bild: stevepb auf pixabay

Mo, 20. Juli 2020 | Die fortlaufend veröffentlichten Corona-Empfehlungen im Bistum Osnabrück betreffen u. a. auch den Bereich der kirchlichen Musik. Um die Fragen zu Gemeindegesang, Orgelspiel, Chorproben und Konzerten aufzunehmen und im Rahmen der Möglichkeiten zu beantworten, sind verschiedene Arbeitspapiere entstanden. Diese spiegelt den aktuellen Stand der Kenntnisse und Regeln wider. Bei Bedarf werden die Ausführungen fortgeschrieben.

Kontakt halten in Corona-Zeiten - Vorlage Messdienerzeitschrift "MinipOSt" (Heft 2)

Kontakt halten in Corona-Zeiten - Vorlage Messdienerzeitschrift "MinipOSt" (Heft 2)
Bild: Minibörse / Peter Nierhoff

Fr, 17. Juli 2020 | Für die Messdienergemeinschaften gelten auch über den Sommer hinweg Einschränkungen für den Dienst in der Liturgie und für gewohnte Treffen und Aktionen.
Damit die Verantwortlichen-Teams mit ihren Ministrant*innen im - bewusst nicht-digitalen - Kontakt bleiben können, wurde eine kleine Zeitschrift, die "MinipOSt", zusammengestellt.

Nun steht eine zweite Heftvorlage zur Verfügung: wieder zur eigenen Ergänzung mit "lokalen Informationen" und zum anschließenden Selbstausdruck.

Vorbeugende Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung des Coronavirus im Bistum Osnabrück // Stand 17. Juli 2020

Fr, 17. Juli 2020 | Die Corona-Krise erfordert es weiterhin, in den Kirchengemeinden und Einrichtungen des Bistums Osnabrück Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung des Virus zu ergreifen und die entsprechenden Anordnungen der Behörden strikt zu befolgen. Das gilt insbesondere für Gottesdienste und andere Veranstaltungen, an denen mehrere Menschen auf engem Raum zusammenkommen. Es gelten folgende, aktualisierte Rahmenbedingungen für Kirchengemeinden im Bistum Osnabrück:

Öffentliche Gottesdienste im Bistum Osnabrück in der Corona-Zeit

Fr, 17. Juli 2020 | Auf Grundlage der jeweils aktuell geltenden Verordnungen der Bundesländer Bremen und Niedersachsen sind gemeinsame Informationen der Abteilung Kirchengemeinden und Seelsorge erstellt worden. Weitere Informationen finden Sie in dem nachfolgenden Beitrag.

Corona-Pandemie: Nutzung der Pfarrheime (inklusive Freizeiten) und Pfarrbüros

Fr, 17. Juli 2020 | Unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln können in den Pfarrheimen insbesondere gemeindeeigene Veranstaltungen sowie Sitzungen und Zusammenkünfte der Gremien, Vereine und Verbände stattfinden. Nähere Einzelheiten hierzu, inklusive des notwendigen Hygienekonzept, finden Sie hier:

Gottesdienst-Livestreams aus dem Dom auch in den Ferien

Mi, 15. Juli 2020 | Auch in den Sommerferien werden regelmäßig Gottesdienste aus dem Osnabrücker Dom live im Internet gestreamt: immer samstags um 19 Uhr. Das regelmäßige telefonische Gesprächsangebot der Seelsorge im Bistum Osnabrück endet mit Ferienbeginn. Die Internetseelsorge des Bistums bleibt per E-Mail erreichbar.

Empfehlungen für die Jugendarbeit zur neuen Corona-Verordnung

Empfehlungen für die Jugendarbeit zur neuen Corona-Verordnung

Mi, 15. Juli 2020 | Die neue Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen, die bis zum 31.08.2020 gültig ist, erlaubt die Jugend(verbands-)arbeit in Gruppen bis 50 Personen, sogar mit Übernachtungen, wenn die Auflagen (s. weitere Punkte) eingehalten werden. Wichtig ist, dass für alle Angebote der Jugend(verbands)arbeit weiterhin ein Hygienekonzept nötig ist!

Corona: Befristete Senkung der Umsatzsteuer vom 01.07. bis 31.12.2020

Di, 30. Juni 2020 | Im Zeitraum vom 01.07.2020 bis 31.12.2020 wird befristet die Umsatzsteuer von 19 auf 16 Prozent, bzw. von 7 auf 5 Prozent gesenkt. Informationen dazu finden Sie im nachfolgenden Artikel.

Fragebogen zur Bedeutung von Glaube und Spiritualität in Zeiten von Corona

Di, 30. Juni 2020 | Die COVID-19 Pandemie hat in den vergangenen Wochen das Leben unserer ganzen Gesellschaft deutlich verändert. Mit einem anonym auszufüllenden Online-Fragebogen will IUNCTUS, das Kompetenzzentrum für Christliche Spiritualität an der PTH Münster, in Kooperation mit anderen Forschungseinrichtungen erfahren, wie Menschen in dieser Zeit empfinden und wie sich das auf ihr Glaubensleben auswirkt.

Empfehlungen für den Einsatz von Ministrant*innen in öffentlichen Gottesdiensten während der Corona-Pandemie - AKTUALISIERT

Empfehlungen für den Einsatz von Ministrant*innen in öffentlichen Gottesdiensten während der Corona-Pandemie - AKTUALISIERT
Bild: Minibörse / Thomas E. Götz

Mo, 22. Juni 2020 | In den seit Mai 2020 wieder möglichen öffentlichen Gottesdienste während der Corona-Pandemie können auch wieder Ministrant*innen zum Einsatz kommen. Für eine über kurz oder lang gut geplante Wiederaufnahme dieses liturgischen Dienstes erhalten die Verantwortlichen an dieser Stelle einige Orientierungen zu den aktuellen Möglichkeiten und die dafür notwendigen Überlegungen.

Am 03.06.2020 und 22.06.2020 wurden einige Ergänzungen bzw. Aktualisierungen vorgenommen.

Tipps für die Ministrant*innenarbeit während der Corona-Pandemie

Tipps für die Ministrant*innenarbeit während der Corona-Pandemie
Bild: Minibörse / Thomas E. Götz

Do, 18. Juni 2020 | Die Ministrant*innenarbeit unterliegt derzeit starken Einschränkungen: Nicht nur der Dienst in der Liturgie, sondern auch die gewohnten Treffen und Aktionen sind nur unter besonderen Umständen möglich.

Die verantwortlichen Teams stehen vor der Herausforderung, die Messdienergemeinschaft auch in dieser Zeit zu begleiten und als Gruppe zu stärken. Dazu sind in diesem Artikel zahlreiche Tipps und Empfehlungen zusammengestellt.

Hinweise zur Öffnung der Katholischen Öffentlichen Büchereien im Bistum Osnabrück

Hinweise zur Öffnung der Katholischen Öffentlichen Büchereien im Bistum Osnabrück

Do, 18. Juni 2020 | Unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln ist die Nutzung von Pfarrheimen und anderen kirchlichen Gebäuden wieder möglich.
Auch für Büchereien ergibt sich dadurch eine mögliche Erweiterung der Angebote.

Arbeitshilfe Hygienekonzepte Jugendbereich Bistum Osnabrück

Arbeitshilfe Hygienekonzepte Jugendbereich Bistum Osnabrück

Fr, 12. Juni 2020 | Für Angebote der Jugend(verbands)arbeit bedarf es eines Hygienekonzeptes für die jeweilige Veranstaltung, sofern diese von ihrer Art nicht bereits von den Hygienekonzepten der Orte, an denen sie stattfinden, z. B. des Pfarrheimes, abgedeckt werden. Dieses gilt es vor Ort zu prüfen!

Der BDKJ und das Diözesanjugendamt (DJA) haben auf der Grundlage von Empfehlungen des Landesjugendringes Niedersachses e.V., die durch das Bistum geprüft wurden, und unter Einbezug der landesrechtlichen Verordnungen aus Bremen und Niedersachen sowie den Bistums-Informationsschreiben eine Arbeitshilfe zum Thema Hygienekonzepte erarbeitet.

Corona - Hinweise zum geplanten eingeschränkten Betrieb in Kindertagesstätten ab dem 22.06.2020

Fr, 12. Juni 2020 | Das Land Niedersachsen diskutiert momentan die Einführung eines eingeschränkten Betriebs in den Kindertagesstätten ab dem 22.06.2020. Ein entsprechender Verordnungsentwurf sowie ein Informationsschreiben des Niedersächsischen Kultusministeriums liegen aktuell vor. Diese Unterlagen sind den Einrichtungen zum Teil schon über die örtlichen Träger der Jugendhilfe sowie die Städte, Gemeinden und Samtgemeinden übersandt worden.

Online-Umfrage zu den pastoralen Erfahrungen der Digitalisierung

Online-Umfrage zu den pastoralen Erfahrungen der Digitalisierung
Bild: geralt auf pixabay

Do, 11. Juni 2020 | Die Corona-Krise mit ihrem plötzlichen Lockdown vieler gesellschaftlicher wie kirchlicher Lebens- und Glaubensvollzüge hat in den Kirchen zu einer starken Digitalisierung der Gemeindetätigkeit und Pastoral geführt. Das ökumenische Forschungsprojekt CONTOC (churches online in times of corona) möchte die vielfältigen Erfahrungen evaluieren, die in den vergangenen Monaten in der digitalen Seelsorge gemacht wurden.

Drittkräfte in Krippengruppen; Neuregelung des Landes Niedersachsen ab dem 1. August 2020

Mi, 03. Juni 2020 | Am heutigen Tage erreichte uns eine Mitteilung des Kultusministeriums mit einem Schreiben von Herrn Kultusminister Tonne vom 20. Mai 2020. Dieses Schreiben ist dieser Information beigefügt.

Ökumenische Pfingstaktion der ACKN

Ökumenische Pfingstaktion der ACKN
Bild: Stephanie van de Loo

Do, 28. Mai 2020 | Vielerorts hat es sich in Niedersachsen etabliert, den Pfingstmontag als einen Tag der ökumenischen Begegnung, meist durch die gemeinsame Feier eines Gottesdienstes, zu nutzen. Darauf aufbauend regt die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Niedersachsen in Zeiten von Corona an, auch am Pfingstmontag 2020 bewusst einen ökumenischen Akzent zu setzen, zum Beispiel mit gemeinsamem Glockengeläut.

Fronleichnam feiern in Zeiten von Corona

Fronleichnam feiern in Zeiten von Corona : Bild: David Eucharistia auf Pixabay

Mi, 20. Mai 2020 | Fronleichnam ist mit seinem Bezug zum Gründonnerstag eines der Feste im Kirchenjahr, das eucharistisch-österlichen Charakter hat. Vielleicht bietet sich angesichts der reduzierten gottesdienstlichen Möglichkeiten, wie sie die Heiligen Drei Tage geprägt haben, gerade dieses Jahr damit eine Chance, getragen vom pfingstlichen Geist einzelne Aspekte der Osterzeit noch einmal miteinander zu feiern. Dies kann im Rahmen der aktuell für öffentliche Gottesdienste geltenden Richtlinien sicherlich mit etwas Kreativität gut gelingen.

Arbeitssicherheit (nicht nur) in der Krise

Arbeitssicherheit (nicht nur) in der Krise: Philip Hergt
Bild: Bistum Osnabrück

Di, 19. Mai 2020 | Philip Hergt ist beim Bistum Osnabrück als Arbeitsschutzmanager angestellt. Derzeit ist er vor allem als Geschäftsführer des Krisenstabs des Bistums Osnabrück aktiv, der aufgrund der Corona-Pandemie ins Leben gerufen wurde. Im Interview erzählt er von Kompromissen in der Krise und detaillierten Analysen im Alltag.

14. Mai: Weltweiter Gebetstag gegen die Corona-Pandemie

14. Mai: Weltweiter Gebetstag gegen die Corona-Pandemie
Bild: Myriams-Fotos bei pixabay

Mi, 13. Mai 2020 | Papst Franziskus hat in seiner Ansprache zum Mittagsgebet am 03. Mai alle Gläubigen aufgerufen, sich dem weltweiten Gebet gegen die Corona-Pandemie am 14. Mai anzuschließen. Menschen aller Religionen sind aufgerufen, „nicht [zu] vergessen, sich an Gott, den Schöpfer, zu wenden […] damit Er der Welt dazu verhilft, die gesundheitlichen, wirtschaftlichen und menschlichen Auswirkungen dieser weitverbreiteten gefährlichen Pandemie zu überwinden.“

Musterdatenschutzinformation für Gottesdienstteilnehmer*innen während der Corona-Pandemie

Di, 12. Mai 2020 | Das Bischöfliche Generalvikariat empfiehlt in dem Dokument „Vorbeugende Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung des Coronavirus im Bistum Osnabrück“ vom 07.05.2020 Namen und Telefonnummern der Gottesdienstteilnehmer*innen zu erheben.
In diesem Artikel erhalten Sie eine Musterdatenschutzerklärung.

Ab Montag wieder täglich öffentliche Gottesdienste im Osnabrücker Dom

Fr, 08. Mai 2020 | Ab kommenden Montag (11. Mai) finden auch im Osnabrücker Dom wieder öffentliche Gottesdienste statt: von montags bis samstags jeweils um 8.30 Uhr, an den Sonntagen (ab 17. Mai) um 8.30 Uhr, 10 Uhr, 11.30 Uhr und 19 Uhr. Aufgrund der erforderlichen Abstandsregelungen können vorerst nur bis zu 60 Gläubige an den Gottesdiensten teilnehmen. Weiterhin werden nicht-öffentliche Gottesdienste aus dem Dom im Internet übertragen.

Anregungen gegen Einsamkeit für die Seniorenarbeit

Anregungen gegen Einsamkeit für die Seniorenarbeit
Bild: Pixabay

Do, 07. Mai 2020 | Die Abstandsgebote der Corona-Pandemie veranlassen uns Ideen zusammen zu stellen, die das Herz erfrischen.
Lassen Sie sich inspirieren

o für Seniorenkreise, die sich nicht mehr treffen können,
o für Besuchsdienste und Angehörige
o als Mitarbeiter/innen in den Einrichtungen der Altenhilfe, die besonders gefordert sind,
o für Dekanatsrunden, Dekanatstreffen und Fortbildungen die entfallen
o und setzten auch Anregungen um, die Senioren ohne Netzanbindung erfreuen können.

Aktuelle Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus

Aktuelle Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus: Grafik Coronavirus
Bild: AdobeStock.com, Belkin & Co

Di, 05. Mai 2020 | Bischof Franz-Josef Bode begrüßt es, dass künftig wieder öffentliche Gottesdienste stattfinden können. „Das ist wirklich ein Grund zur Freude“, schreibt Bode in einem am Dienstag, 5. Mai, veröffentlichten Brief an die Gemeinden des Bistums Osnabrück. Trotz der Lockerungen gebe es aber deutliche Einschränkungen in der Seelsorge. Laut Bode haben der Gesundheitsschutz und die Eindämmung der Pandemie weiterhin Priorität: "Auch der Verzicht auf Gottesdienste kann aus der Grundhaltung christlicher Nächstenliebe weiter ein Gebot der Stunde sein."

Infos in „Corona Zeiten“ in einfacher Sprache

Infos in „Corona Zeiten“ in einfacher Sprache

Mo, 04. Mai 2020 | Das St. Lukas-Heim in Papenburg hat Informationen und Gebete in einfacher Sprache zusammen gestellt, die in dieser vom Coronavirus geprägten Zeit für viele Menschen hilfreich sind. Das Inklusionsprojekt „Gelingende Kommunikation“ übersetzt in einfache Sprache, nutzt Piktogramme und Gebärden um Menschen mit Verständniseinschränkungen wichtige Inhalte nah zu bringen.

Bistum rechnet mit deutlich weniger Kirchensteuereinnahmen

Do, 30. April 2020 | Das Bistum Osnabrück stellt sich aufgrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie auf einen deutlichen Rückgang der Kirchensteuereinnahmen ein. In einem Schreiben an alle 208 Pfarrgemeinden und die Gremien des Bistums weist Generalvikar Theo Paul auf „merkliche Einschnitte“ bei den Einnahmen bereits in diesem Jahr hin. „Wir müssen mindestens auch im kommenden Jahr mit einem deutlich reduzierten Kirchensteueraufkommen rechnen“, betont Paul.

Coronavirus Beschäftigungsverbot für schwangere Mitarbeiterinnen bis zum 31.07.2020

Mo, 27. April 2020 | Aufgrund der aktuellen Vorgaben der Gewerbeaufsicht und in Abstimmung mit der betriebsärztlichen Beratungsstelle empfehlen wir, dass für schwangere Mitarbeiterinnen in Kindertagesstätten im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus über den 30.04.2020 hinaus ein Beschäftigungsverbot bis zum 31.07.2020 ausgesprochen wird.

Bistumsempfehlung - Corona

Bistumsempfehlung - Corona
Bild: pixabay.com

Do, 23. April 2020 | Der Krisenstab des Bistums Osnabrück gibt nach den neuen Richtlinien von Bund und Ländern angepasste Empfehlungen für den Arbeitsalltag bekannt.
Alle Maßnahmen im Blick auf Corona finden Sie im angehängten PDF-Dokument. Die Empfehlungen gelten mindestens bis zum 4. Mai 2020.

Corona und prekäre Arbeitsverhältnisse: Jetzt die Initiative Lieferkettengesetz unterstützen!

Do, 23. April 2020 | Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Arbeitswelt und Wirtschaft sind noch überhaupt nicht absehbar. Bereits jetzt ist aber klar: Diese globale Krise trifft viele Menschen, die weltweit in prekären Arbeitsverhältnissen schuften, mit aller Brutalität. Viele von ihnen produzieren Waren für den europäischen Markt - zum Beispiel in der Textilindustrie.
An diesem Freitag, dem 24. April jährt sich zum siebten Mal der Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesh.

Keine Erstkommunionfeiern und Wallfahrten bis Ende August

Do, 23. April 2020 | In den rund 200 Pfarrgemeinden des Bistums Osnabrück finden aufgrund der Coronakrise vorerst bis Ende August keine Erstkommunionfeiern und Firmungen statt.

Geistliche Vertiefung in Zeiten von Corona? Unbedingt!

Di, 21. April 2020 | „Wann werden diese Beschränkungen enden?“
„Wann dürfen wir wieder einen normalen Alltag erleben?“
„Warum lässt Gott solche Viren, Krankheiten, Todesfälle passieren?“
„Wie kann ich in diesen außerordentlichen Zeiten mein geistliches Leben, meine Beziehung mit Gott aufrechterhalten oder sogar weiterentwickeln?“
Solche und ähnliche Fragen beschäftigen uns in diesen Wochen, in denen sich Vieles in unserem Alltag und besonders in unserem gemeinschaftlichen Leben radikal verändert hat, und in denen wir auf Vieles verzichten müssen.

Priesterseminar sucht Gummibänder für Schutzmasken

Priesterseminar sucht Gummibänder für Schutzmasken: Schutzmasken
Bild: privat

Di, 21. April 2020 | In den letzten Tagen wurden im Priesterseminar aus alten, nicht mehr genutzten Bettbezügen Behelfs-Nase-Mund-Masken genäht. Leider mangelt es derzeit aber an Gummibänder, die für Erstellung der Masken benötigt werden. Falls Sie noch geeignetes Gummiband haben sollten, geben Sie dieses gerne im Priesterseminar ab!

Bischof Bätzing zur Frage religiöser Zusammenkünfte angesichts der Corona-Pandemie

Fr, 17. April 2020 | Am 17. April 2020 haben sich Vertreter des Bundes, der Länder sowie der Religionsgemeinschaften zu einem Gespräch im Bundesministerium des Innern getroffen, um sich über die Frage der Fortgeltung der Untersagung religiöser Zusammenkünfte im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie auszutauschen. Im Anschluss veröffentlichte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Georg Bätzing, eine Erklärung.

Wörterpuzzles (nicht nur) für Ministrant*innen

Wörterpuzzles (nicht nur) für Ministrant*innen
Bild: Bistum Osnabrück

Do, 16. April 2020 | Die unterrichtsfreie und kontaktbeschränkte Zeit geht in die Verlängerung. Hier gibt es zur Beschäftigung neue Wörterpuzzles: neben den Versionen zu den liturgischen Feiern der Heiligen Woche nun auch zu den Büchern des Alten und Neuen Testaments.

Viel Freude beim Knobeln!

Quarantäne kann Spuren von Glauben enthalten

Quarantäne kann Spuren von Glauben enthalten
Bild: Bistum Osnabrück

Do, 16. April 2020 | In der Serie "Kann Spuren von Glauben enthalten" gibt es regelmäßig neue Videos mit spannenden Fakten rund um den Glauben. In dieser Folge geht es passend zur Corona-Krise um das Wort "Quarantäne".

Bischof Bode ruft zu Hoffnung und Zuversicht auf

Bischof Bode ruft zu Hoffnung und Zuversicht auf: Bischof Franz-Josef Bode
Bild: Bistum Osnabrück

Sa, 11. April 2020 | Bischof Franz-Josef Bode hat in seiner Osterbotschaft zu Hoffnung und Zuversicht aufgerufen. In der gegenwärtigen bedrückenden Situation komme es darauf an, die österliche Botschaft von der Auferstehung Jesu Christi im Blick zu behalten, sagte Bode in der Osternachtfeier im Osnabrücker Dom am Karsamstagabend, 11. April 2020.

Predigtimpulse zu den drei österlichen Tagen

Predigtimpulse zu den drei österlichen Tagen
Bild: James Chan auf Pixabay

Do, 09. April 2020 | Hier finden Sie zu den drei österlichen Tagen – Gründonnerstag, Karfreitag, Osternacht – Predigtimpulse von Autor*innen aus unserem Bistum. Sie können diese in Ihren Hausgottesdienst aufnehmen oder zum jeweiligen Festtag einfach so lesen und bedenken.

Ostergruß von Bischof Franz-Josef Bode

Mi, 08. April 2020 | Mit einem Ostergruß wendet sich Bischof Franz-Josef Bode an alle "Schwestern und Brüder im Bistum Osnabrück", um ihnen zum Osterfest von Herzen den reichen Segen des gekreuzigten und auferstandenen Christus zu wünschen: "Er ist und bleibt der Grund unserer Hoffnung – auch in den Herausforderungen dieser Wochen, auch in Leid und Tod."

Bischöfe schreiben an Mitarbeiter von Caritas, Beratungsstellen und kategorialer Seelsorge

Di, 07. April 2020 | Mit einem Dank für den vielfältigen Einsatz an Menschen, die direkt von der Corona-Pandemie betroffen sind, haben sich der Vorsitzende der Caritaskommission der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Stephan Burger (Freiburg), der Vorsitzende der Pastoralkommission, Bischof Dr. Franz-Josef Bode (Osnabrück) und der Vorsitzende der Kommission Ehe und Familie, Erzbischof Dr. Heiner Koch (Berlin), an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Caritas, der Beratungsstellen und der kategorialen Seelsorge gewandt.

Pessach Ramadan und Osterzeit

Pessach Ramadan und Osterzeit
Bild: John Hain auf Pixabay

Mo, 06. April 2020 | Auch Pessach, das Fest der Freiheit, eins der wichtigsten jüdischen Feste, kann in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nur unter großen Einschränkungen gefeiert werden. Es fällt diesmal mit unserem Osterfest zusammen und beginnt am Vorabend des 15. Nisan (9. April) mit dem Sederabend in der Familie mit einem festlichen Mahl. Pessach wird eine Woche lange gefeiert und endet in diesem Jahr somit am 15.04.2020. Mehr zu den Festen des Judentums und Informationen darüber, welche Empfehlungen und Regelungen angesichts der Corona-Pandemie für das jüdische Leben (in Deutschland) aktuell sind, finden Sie bspw. auf der Homepage des Zentralrats der Juden in Deutschland.

In den Familien den Alltag in Corona-Zeiten gestalten

In den Familien den Alltag in Corona-Zeiten gestalten
Bild: Pixabay

Mo, 06. April 2020 | Das tägliche Leben ist in diesen Corona-Zeiten auf die Familie begrenzt. Das ist eine Herausforderung und auch eine Chance. Denn nun verbringen die Familien viel mehr Zeit miteinander. Wie kann diese Zeit gestaltet werden, damit den Familien nicht sprichwörtlich „die Decke auf den Kopf fällt“? Dazu gibt es eine Fülle von kreativen Ideen und Anregungen im Netz.

Kar- und Ostertage einmal anders

Fr, 03. April 2020 | Leider können die Kar- und Ostertage der Diözesanstelle Berufe der Kirche auf Langeoog in diesem Jahr nicht stattfinden. Dafür gibt es von Palmsonntag bis Ostermontag eine Alternative. Im Internet werden täglich Impulsfragen und Anregungen online gestellt, die ihr für euch nutzen könnt.

Totengedenken und Trauern in Zeiten von Corona

Totengedenken und Trauern in Zeiten von Corona
Bild: pixabay

Fr, 03. April 2020 | Die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf das Totengedenken und auf das Trauern aus. Wegen der gebotenen Versammlungs- und Kontaktsperre können zurzeit viele nicht so Abschied von ihren Toten nehmen und ihrer gedenken, wie es eigentlich gut wäre. Hier sind einige Möglichkeiten zum häuslichen betenden Gedenken:

Kar- und Ostertage zu Hause feiern

Kar- und Ostertage zu Hause feiern
Bild: congerdesign auf Pixabay

Fr, 03. April 2020 | Nein, Ostern fällt nicht aus, auch wenn wir uns nicht in unseren Kirchen versammeln können. Ostern als Feier findet statt, indem wir uns zu Hause versammeln und Gottesdienst feiern - als Hauskirche. „Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ (Mt 18,20) Ja, das wird anders sein. Aber Jesus Christus begegnet uns auch in der kleinen Gemeinschaft von Paaren, Familien, Wohngemeinschaften. Er spricht zu uns durch Gottes Wort aus der Heiligen Schrift, durch die Botschaft, die wir miteinander teilen können. Er ist uns nahe in der Zuwendung, die wir einander auch in dieser außergewöhnlichen Zeit immer noch schenken können.

Ökumenisches Glockenläuten an Palmsonntag und Ostern

Do, 02. April 2020 | Die katholischen und evangelischen Kirchengemeinden sind eingeladen, mit einem ökumenischen Glockenläuten ein Zeichen der Zuversicht in Zeiten der Corona-Pandemie zu setzen. Am Abend des Palmsonntags (5. April 2020) sollen zu Beginn der Karwoche um 19.30 Uhr alle Kirchenglocken in Deutschland ebenso läuten wie am Ostersonntag (12. April 2020) um 12.00 Uhr, das empfehlen DBK und EKD.

Als Familie die Kar- und Ostertage feiern

Als Familie die Kar- und Ostertage feiern
Bild: M W auf Pixabay

Do, 02. April 2020 | In diesem Jahr ist Ostern ganz anders. Wir bleiben zu Hause, in unseren Wohnungen, und kommen nicht in unseren Kirchen zusammen. „Lasst die Kinder zu mir kommen!“ (Mk 10,13) – das ist Jesu Einladung, diese kommenden österlichen Tage in den Familien zu Hause miteinander zu gestalten und zu feiern. Zu den verschiedenen Tagen von Palmsonntag über die Karwoche bis Ostern und die Osterzeit finden sich gute Gottesdienstmodelle und weitere Ideen und Gestaltungsvorschläge im Netz.

Ökumene in Zeiten von Corona

Ökumene in Zeiten von Corona
Bild: Gerd Altmann auf Pixabay

Do, 02. April 2020 | Anlässlich der weltweiten Corona-Pandemie rufen die Kirchen in Deutschland in einem gemeinsamen Wort zu Zuversicht und Vertrauen auf.
Diese zeigen sich auch in ökumenischen Initiativen und Anregungen. Auf einige davon machen wir hier aufmerksam. Damit laden wir ein, vor Ort den Blick zu weiten und die eigenen Ideen und Initiativen daraufhin zu prüfen, ob sie nicht auch mit Partner*innen anderer Konfessionen (natürlich sofern es welche gibt) gemeinsam angestoßen bzw. durchgeführt werden können.

Im Gebet verbunden

Im Gebet verbunden
Bild: Myriam Zilles auf Pixabay

Do, 02. April 2020 | Beten verbindet uns mit Gott, der immer für uns da ist, auch wenn wir uns dessen nicht bewusst sind oder es nicht spüren. Ihm können wir anvertrauen, was uns bewegt. Mit ihm können wir reden, wie uns der Schnabel gewachsen ist. Lob und Dank finden bei ihm ebenso Gehör wie Klage und Bitte. Selbst unser Schweigen ist für ihn beredt. Die Heilige Schrift ist voll von diesen Erfahrungen. Das Buch der Psalmen, das Gebetbuch Jesu, bringt quasi jede menschliche Lebenslage und Erfahrung vor Gott ins Wort. Stöbern Sie gerne mal darin. Beten verbindet uns aber auch mit anderen Menschen. Einerseits mit denen, an die wir im Gebet denken. Andererseits mit denen, die mit und ohne unser Wissen zur gleichen Zeit beten.

Zuhause feiern - Hausgottesdienste gestalten

Zuhause feiern - Hausgottesdienste gestalten
Bild: Ulrike Mai auf Pixabay

Do, 02. April 2020 | „Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ (Mt 18,20) Im Vertrauen auf diese Zusage Jesu bildet auch die kleine Gebetsgemeinschaft, die Hauskirche, Kirche und ist eingeladen sich vom Tisch des Wortes nähren zu lassen. Diejenigen, die allein leben, können darin einbezogen werden, indem sie über Medien (Telefon-, Videokonferenz) zugeschaltet oder geistlich einbezogen werden und darum wissen.

Kirchenvorstandssitzungen in Zeiten der Kontakteinschränkungen während der Corona-Pandemie

Mi, 01. April 2020 | Aufgrund der aktuellen Krisenphase können und sollen keine Kirchenvorstandssitzungen stattfinden.

Spezielle Tipps für den Familienalltag in Corona-Zeiten

Di, 31. März 2020 | Im folgenden Elternbriefe gibt es seit ein paar Tagen spezielle Tipps für den Familienalltag in Corona-Zeiten.

Ökumenisches Friedensgebet - von zu Hause aus

Ökumenisches Friedensgebet - von zu Hause aus
Bild: S. Hermann & F. Richter auf Pixabay

Di, 31. März 2020 | Die Friedensgebete der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Osnabrück (ACKOS) haben eine lange Tradition. Jeweils eine von z. Z. neun Gruppen innerhalb der ACKOS bereitet das Gebet vor. Lutheraner, Katholiken, Reformierte, Baptisten, Mitglieder von Kirchengemeinden und Friedensinitiativen schöpfen aus dem Reichtum ihrer Traditionen und lassen andere daran teilnehmen.
Seit 2003 werden sie eigentlich wöchentlich, samstags um 11.30 Uhr, in der Marienkirche durchgeführt. Da dies in dieser Form im Moment nicht möglich ist, werden die Gebetsimpulse per Mail verschickt. So kann sich jede*r auch von Zuhause samstags um 11:30 Uhr ins Beten einklinken.

Wer die Friedensgebetsimpulse per Mail erhalten möchte, wende sich bitte an Pastorin Doris Jäger ), die den Mailverteiler verwaltet.

Stellungnahme des Diözesanjugendamtes und des BDKJ zu Freizeiten und ähnlichen Veranstaltungen

Mo, 30. März 2020 | Das Diözesanjugendamt und der BDKJ im Bistum Osnabrück empfehlen allen Akteuren und Verantwortlichen der Kinder – und Jugendarbeit in Gemeinden und Verbänden im Bistum Osnabrück Freizeiten, Kurse, Fortbildungen und ähnliche Veranstaltungen bis zum 02.06.2020 abzusagen.
Empfehlung (Stand: 30.03.2020)

Bitte entnehmen Sie weitere Informationen der PDF-Datei.

Gottesdienste an Kar- und Ostertagen aus dem Osnabrücker Dom im Internet

Gottesdienste an Kar- und Ostertagen aus dem Osnabrücker Dom im Internet
Bild: Hermann Haarmann

Mo, 30. März 2020 | In der Karwoche und an den Ostertagen werden die nichtöffentlichen Gottesdienste aus dem Osnabrücker Dom live im Internet übertragen. Hier finden Sie die genauen Angaben zu diesen Gottesdiensten.

Coronavirus Aktuelle Informationen zu Beiträgen in Kindertagesstätten

Mo, 30. März 2020 | Aufgrund der seit dem 16. März 2020 verordneten Schließung der Kindertagesstätten haben einige Kommunen den Trägern der Kitas mitgeteilt auf die Abbuchung der Elternbeiträge für den Monat April 2020 zu verzichten. Dieses gilt im Übrigen auch für Verpflegungs- oder ähnliche Entgelte, da die dagegen stehenden Aufwendungen momentan nicht anfallen. Die von Seiten einiger Kommunen getroffene Regelung beinhaltet zudem, dass eine Rückerstattung der im Monat März 2020 eingezogenen Beiträge nicht erfolgt.

Woche für das Leben: Absage

Mo, 30. März 2020 | Die diesjährige Woche für das Leben hätte vom 25.4. bis 2.5.2020 unter dem Motto „Leben im Sterben“ stattfinden und sich verschiedenen Formen der Versorgung und Begleitung von Sterbenden widmen sollen. Angesichts der Corona-Krise ist sie bundesweit abgesagt worden.

Bistum sucht gute Ideen in der Corona-Krise

Bistum sucht gute Ideen in der Corona-Krise: #bistumsonada

Mo, 30. März 2020 | Im Bistum Osnabrück gibt es während der Corona-Krise täglich neue Ideen, um gut mit der aktuellen Situation umzugehen. Auf der Seite https://bistum-osnabrueck.de/bistumosnada werden diese Initiativen unter der Überschrift #bistumosnada gesammelt. Sie haben etwas Spannendes entdeckt oder setzen selbst eine gute Idee um? Dann schreiben Sie uns!

Bibel lesen

Bibel lesen
Bild: Free-Photos auf Pixabay

Mo, 30. März 2020 | In dieser Zeit der Corona-Krise geht so vieles nicht, da wir die sozialen Kontakte einschränken müssen und Versammlungen jeglicher Art nicht erlaubt sind. Gottes Wort kann uns dennoch begleiten. Denn Bibellesen geht immer, ob allein, in der Hausgemeinschaft oder mit anderen verbunden (z.B. im Bibelteilen oder bei der Lectio Divina) über Telefon-/Videokonferenzen oder Messengerdienste.

100.000 Euro Soforthilfe für Menschen in Not

Fr, 27. März 2020 | Immer mehr Menschen geraten angesichts der Corona-Krise in finanzielle Schwierigkeiten. Das Bistum Osnabrück und der Caritasverband für die Diözese Osnabrück stellen insgesamt 100.000 Euro zur Verfügung, um diesen Menschen schnell und unbürokratisch zu helfen.

Telefonisches Gesprächsangebot der Seelsorge: 0541 318-801

Fr, 27. März 2020 | So wie das gesellschaftliche Leben ist zurzeit auch das kirchliche Leben in einem Ausnahmezustand. Online gibt es viele Möglichkeiten der Inspiration für ein geistliches Leben mit Gottesdiensten und Impulsen.
Wir möchten zusätzlich in persönlicher Weise für Sie da sein. Daher stehen pastorale Mitarbeiter*innen am Telefon unter der Nummer 0541 318-801 zur Verfügung. Das telefonische Gesprächsangebot ist montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr und 16 bis 18 Uhr erreichbar sowie am Osterwochenende (Sa., So., Mo., von 16-18 Uhr).

In vielen Kirchengemeinden vor Ort gibt es ebenfalls telefonische Ansprechpartner*innen und konkrete Hilfsaktionen.

Geistlich-musikalische Impulse mit Gregor Linßen

Geistlich-musikalische Impulse mit Gregor Linßen

Fr, 27. März 2020 | Unter dem Titel „HELL sehen – Geistlich-musikalische Impulse in dunklen Zeiten“ produziert der bekannte Komponist und Liedermacher Gregor Linßen im Auftrag des Bistums Osnabrück eine kleine Reihe von Videobeiträgen zur Coronakrise.

pfarrbriefservice.de stellt Materialien zur Corona-Krise zur Verfügung

Fr, 27. März 2020 | Auf der Internetseite pfarrbriefservice.de gibt es jetzt viele Materialien zur Corona-Krise, die auch im Internet und auf Social Media Plattformen genutzt werden können. Damit kommt das Portal den Anforderungen von Gemeinden entgegen, die in diesen Tagen mit ihren Gemeindemitgliedern hautpsächlich via Internet kommunizieren können.

Liturgische Hinweise für die Kar- und Ostertage

Do, 26. März 2020 | In einem Brief an die pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bistums gibt Bischof Franz-Josef Bode Hinweise zur Feier der Heiligen Woche in Zeiten der Coronakrise. Außerdem dankt er erneut für all die Mühen, für alles Miteinander und Füreinander, für Kreativität und die Menschen ermutigende und stärkende Seelsorge.

Aufruf zum weltweiten Gebet mit Papst Franziskus

Mi, 25. März 2020 | Papst Franziskus hat für kommenden Freitag, 27. März 2020, um 18 Uhr zu einem weltweiten Gebet im Zeichen der Corona-Pandemie aufgerufen. Dem Rosenkranzgebet auf dem leeren Petersplatz schließt sich der Segen "Urbi et orbi" an.

Ein Dank an alle Engagierten

Ein Dank an alle Engagierten: Bischof Bode
Bild: Bistum Osnabrück

So, 22. März 2020 | Bischof Franz-Josef Bode dankt zum vierten Fastensonntag 2020 allen Mitarbeiter*innen und allen Engagierten im Bistum Osnabrück und darüber hinaus und wünscht in einer Videobotschaft viel Kraft und alles Gute für die nächste Zeit.

Hinweise für Ehrenamt und Freiwilligenarbeit während der Corona-Krise

Fr, 20. März 2020 | In einem Brief an alle pastoralen Mitarbeiter*innen hat Bischof Franz-Josef Bode dazu aufgerufen, für den sozial-karitativen Bereich zu überlegen, wo tatkräftige Hilfe nötig und möglich ist. Dies müsse in enger Abstimmung mit den Kommunen geschehen. Anbei als Beispiel Informationen dazu vom Landkreis Osnabrück.

Gemeinsames Wort der Kirchen

Fr, 20. März 2020 | Anlässlich der weltweiten Krise um das Coronavirus haben die katholische, evangelische und orthodoxe Kirche in Deutschland eine gemeinsame Erklärung mit dem Titel "Beistand, Trost und Hoffnung" formuliert.

Gottesdienste aus dem Dom live im Internet

Gottesdienste aus dem Dom live im Internet: Laptop
Bild: AdobeStock.com, Milan

Do, 19. März 2020 | Ab dem Sonntag, 22. März 2020, werden immer sonntags um 11 Uhr und von Montag bis Freitag um 19 Uhr nichtöffentliche Gottesdienste aus dem Osnabrücker Dom live auf der Internetseite des Bistums Osnabrück übertragen. Alle sind eingeladen, sich diesen Feiern anzuschließen, sagt Bischof Franz-Josef Bode, der die Gottesdienste zelebrieren wird.

Brief von Bischof Bode an alle pastoralen Mitarbeiter*innen

Brief von Bischof Bode an alle pastoralen Mitarbeiter*innen: Bischof Franz-Josef Bode
Bild: Bistum Osnabrück

Mi, 18. März 2020 | Bischof Franz-Josef Bode hat einen Brief an alle Priester, Diakone und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pastoral im Bistum Osnabrück geschrieben. Darin heißt es: "Auch in dieser schweren Zeit der Corona-Pandemie ist es unser Auftrag, Menschen in Freude und Not zu begleiten und die Frohe Botschaft zu bezeugen." Dafür gibt Bischof Bode persönliche Empfehlungen und Hinweise.

Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus *aktualisiert*

Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus *aktualisiert*
Bild: AdobeStock.com, Belkin & Co

Di, 17. März 2020 | Angesichts der Corona-Krise ruft Bischof Franz-Josef Bode zur Solidarität und zu neuen Formen der Gottesdienstgemeinschaft auf. Alle Gottesdienste und kirchlichen Veranstaltungen werden bis auf Weiters abgesagt oder verschoben.

Fastenhirtenbrief 2020 von Bischof Franz-Josef Bode

Fastenhirtenbrief 2020 von Bischof Franz-Josef Bode: Bischof Franz-Josef Bode
Bild: Bistum Osnabrück

Di, 17. März 2020 | Angesichts der Corona-Krise hat der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode zur Solidarität besonders mit verunsicherten, verängstigten und in Not geratenen Menschen aufgerufen. In einem Fastenhirtenbrief an die Gemeinden appelliert Bode an die Katholiken in seinem Bistum, die „modernen Möglichkeiten menschlicher Kommunikation“ zu nutzen, um einander beizustehen.

AKTUALISIERT: Coronavirus Notbetreuung in Kitas

So, 15. März 2020 | Aufbauend auf die fachaufsichtliche Weisung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vom 13.03.2020 und der Betriebsuntersagung des Niedersächsischen Kultusministeriums vom gleichen Tagen liegen zwischenzeitlich Hinweise zur Notbetreuung in den Kindertagesstätten des Landkreises Emsland, der Stadt Osnabrück und des Landkreises Grafschaft Bentheim vor. Danach wird die Notwendigkeit gesehen, in Ausführung der fachaufsichtlichen Weisung, ab Montag, den 16.03.2020 eine Notbetreuung in den Kindertagesstätten für die in der Weisung genannten Personengruppen zu gewährleisten.

AKTUALISIERT: Informationen zum Betretungsverbot für Kindertagesstätten und andere Gebäude aufgrund des Coronavirus

So, 15. März 2020 | Aktuell ist in Deutschland eine steigende Zahl an Infektions- und Verdachtsfällen im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu verzeichnen. Inzwischen sind in allen Bundesländern Infektionsfälle mit dem neuen Coronavirus (SARS-CoV-2) bestätigt.

Coronavirus Schließung der Kindertagesstätten ab dem 16.03.2020 *aktualisiert*

Fr, 13. März 2020 | Das Coronavirus ist auch in Deutschland weiter auf dem Vormarsch. Die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten der Länder haben am gestrigen Donnerstag erneut die außergewöhnliche Situation beraten. In der Folge hat das Land Niedersachsen am heutigen Freitag beschlossen, dass ab Montag, den 16. März 2020 im ganzen Land Schulen und Kindertagesstätten geschlossen werden. Die Schließung gilt zum gegenwärtigen Zeitpunkt bis zum 18. April 2020.
Das Land Niedersachsen sieht in bestimmten Fällen Notgruppen vor. Weitere Informationen dazu folgen, sobald Informationen der Kommunen vorliegen.
Das Muster eines Aushangs in der Kindertagesstätte ist beigefügt und sollte auf dem Briefkopf der jeweiligen Einrichtung spätestens heute Mittag ausgehängt werden.
Bitte achten Sie auf weitere Informationen im Mitarbeiternetz und weitere E-Mails!

Aktuelle Informationen für Kindertagesstätten zum Corona-Virus

Do, 12. März 2020 | Aktuell ist in Deutschland eine steigende Zahl an Infektions- und Verdachtsfällen im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu verzeichnen. In den letzten Tagen stellen wir im Referat Kindertagesstätten vermehrt Anfragen zu diesem Thema fest.