Bistum Osnabrück | Das Portal für Mitarbeiter

bistum.net: das Mitarbeiterportal

Aktuelles

Ab Montag wieder täglich öffentliche Gottesdienste im Osnabrücker Dom

Fr, 08. Mai 2020 | Ab kommenden Montag (11. Mai) finden auch im Osnabrücker Dom wieder öffentliche Gottesdienste statt: von montags bis samstags jeweils um 8.30 Uhr, an den Sonntagen (ab 17. Mai) um 8.30 Uhr, 10 Uhr, 11.30 Uhr und 19 Uhr. Aufgrund der erforderlichen Abstandsregelungen können vorerst nur bis zu 60 Gläubige an den Gottesdiensten teilnehmen. Weiterhin werden nicht-öffentliche Gottesdienste aus dem Dom im Internet übertragen.

Anregungen gegen Einsamkeit für die Seniorenarbeit

Anregungen gegen Einsamkeit für die Seniorenarbeit
Bild: Pixabay

Do, 07. Mai 2020 | Die Abstandsgebote der Corona-Pandemie veranlassen uns Ideen zusammen zu stellen, die das Herz erfrischen.
Lassen Sie sich inspirieren

o für Seniorenkreise, die sich nicht mehr treffen können,
o für Besuchsdienste und Angehörige
o als Mitarbeiter/innen in den Einrichtungen der Altenhilfe, die besonders gefordert sind,
o für Dekanatsrunden, Dekanatstreffen und Fortbildungen die entfallen
o und setzten auch Anregungen um, die Senioren ohne Netzanbindung erfreuen können.

Aktuelle Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus

Aktuelle Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus: Grafik Coronavirus
Bild: AdobeStock.com, Belkin & Co

Di, 05. Mai 2020 | Bischof Franz-Josef Bode begrüßt es, dass künftig wieder öffentliche Gottesdienste stattfinden können. „Das ist wirklich ein Grund zur Freude“, schreibt Bode in einem am Dienstag, 5. Mai, veröffentlichten Brief an die Gemeinden des Bistums Osnabrück. Trotz der Lockerungen gebe es aber deutliche Einschränkungen in der Seelsorge. Laut Bode haben der Gesundheitsschutz und die Eindämmung der Pandemie weiterhin Priorität: "Auch der Verzicht auf Gottesdienste kann aus der Grundhaltung christlicher Nächstenliebe weiter ein Gebot der Stunde sein."

Kreative Projekte für Ökumenepreis 2021 gesucht

Kreative Projekte für Ökumenepreis 2021 gesucht: Logo Ökumenpreis
Bild: ACK

Di, 05. Mai 2020 | Zum inzwischen fünften Mal schreibt die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) ihren Ökumenepreis aus. Für den alle zwei Jahre ausgelobten Preis können auch diesmal wieder pfiffige Projekte und Initiativen eingereicht werden, die zur Einheit von Christinnen und Christen verschiedener Konfessionen beitragen und ein Zeichen lebendiger Ökumene sind.

Infos in „Corona Zeiten“ in einfacher Sprache

Infos in „Corona Zeiten“ in einfacher Sprache

Mo, 04. Mai 2020 | Das St. Lukas-Heim in Papenburg hat Informationen und Gebete in einfacher Sprache zusammen gestellt, die in dieser vom Coronavirus geprägten Zeit für viele Menschen hilfreich sind. Das Inklusionsprojekt „Gelingende Kommunikation“ übersetzt in einfache Sprache, nutzt Piktogramme und Gebärden um Menschen mit Verständniseinschränkungen wichtige Inhalte nah zu bringen.

Bistum rechnet mit deutlich weniger Kirchensteuereinnahmen

Do, 30. April 2020 | Das Bistum Osnabrück stellt sich aufgrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie auf einen deutlichen Rückgang der Kirchensteuereinnahmen ein. In einem Schreiben an alle 208 Pfarrgemeinden und die Gremien des Bistums weist Generalvikar Theo Paul auf „merkliche Einschnitte“ bei den Einnahmen bereits in diesem Jahr hin. „Wir müssen mindestens auch im kommenden Jahr mit einem deutlich reduzierten Kirchensteueraufkommen rechnen“, betont Paul.

Anmeldungen an katholischen Schulen online möglich

Mi, 29. April 2020 | Ab sofort bis einschließlich 14. Mai nehmen die katholischen Schulen in der Stadt Osnabrück Anmeldungen für das neue Schuljahr entgegen. Sowohl für die Domschule und die Thomas-Morus-Schule als auch für die beiden Gymnasien Ursulaschule und Angelaschule können die Anmeldungen aufgrund der gegenwärtigen Corona-Situation schriftlich und online erfolgen.

Gemeinsame Grußbotschaft zum Fastenmonat Ramadan

Gemeinsame Grußbotschaft zum Fastenmonat Ramadan: Ramadan
Bild: pixabay.com, fadlyhjhalim

Di, 28. April 2020 | Gemeinsam haben sich die drei katholischen Bischöfe in Niedersachsen (Bischof Heiner Wilmer, Hildesheim; Weihbischof Wilfried Theising, Offizialatsbezirk Vechta und Bischof Dr. Franz-Josef Bode, Osnabrück) an die muslimischen Landesverbände Schura, DiTiB Niedersachsen und Bremen und Muslime in Niedersachsen mit einer Grußbotschaft zum Fastenmonat Ramadan und zum Fest des Fastenbrechens gewandt.

« 5 6 7 8 9 10 11 12 13 »